About

Ich bin Alexander Hammerschmied. Geboren 1984 in Wien, Waage im Sternzeichen und der einzige Sohn, aufgewachsen in mitten meiner vier Schwestern. Meine Jugend und Pflichtschulzeit habe ich in Wien verbracht und nach der 5.Klasse Gymnasium (9.Schulstufe) keine Lust mehr am Schulalltag gehabt und eine Lehre als Hafner und Fliesenleger gemacht. Im Jahr 2003 beendete ich diese Ausbildung mit der Lehrabschlußprüfung und war ab nun „Hafnergeselle“. Die Freude an dieser Art Arbeit verflog sehr schnell, als ich realisierte, dass sich der Inhalt meiner Tätigket wahrscheinlich nicht mehr verändern würde und so beschloß ich den Beruf 3 Monate nach dem ich vom Zivildienst zurückkam an den Nagel zu hängen und mich anders durchs Leben zu schlagen. Ich begann in einem Motorrad Kleidungs- und Zubehörladen zu Arbeiten und hatte anfänglich viel Freude daran Dinge, so nah an meinem Hobby zu vertreiben. Doch auch hier stellte sich nach zwei Jahren tiefe Unzufriedenheit und Langeweile ein und ich begann nachzudenken wie ich weitermachen möchte.  Ich beschloß die Studienberechtigungsprüfung zu machen und Architektur zu studieren. Also begann ich neben einer 20 Stunden Tätigkeit im Motorradgeschäft meine Kurse und Prüfungen zu absolvieren, die mir den Weg ins Studium ebnen sollten. Gefördert durch ein „Selbsterhalter Stipendium“ und den Zuverdienst aus der Arbeit schaffte ich auch dies innerhalb eines Jahres. Dann begann ich mit dem Studium und nach vier Jahren, fing ich an „nebenbei“ 40 Stunden an einem Großprojekt zu arbeiten. Bis zur Fertigstellung dauerte es 3 Jahre und ich reduzierte in der Zwischenzeit auf 30 Stunden/Woche, weil ich mit dem Studium nicht weiterkam. Außerdem lernte ich meine tolle Frau kennen (wir waren nicht verheiratet als wir uns kennenlernten;)) und hatte ein halbes Jahr später einen Hörsturtz und eine tiefe Sinnkriese. Natalia gab mir als erster Mensch, nach einigen Fehltritten in meinem Leben, die Kraft und das Selbstvertrauen das zu denken was ich wirklich möchte. Nach einem längeren Krankenstand schob ich die Uni ganz zur Seite und konzentrierte mich auf die Fertigstellung des Bauvorhabens. Nun bin ich in meinem Bildungskarenz Jahr (Sabbatical) und versuche die Uni voran zu treiben. Aufgrund meiner Tätigkeiten sehe ich jedoch nicht den geringsten Sinn mir einen Titel zu holen. Klar beim Arzt kommt man in Österreich schneller dran. Aber sonst? Viel mehr erzähle ich dir hier nicht, sonst ließt du den Blog nicht, weil du schon alles über mich und meine Projekte weist…

Alles Liebe,
Alex